Impuls im Juli
PAX Benedictina – der benediktinische Friede

Am 11. Juli feiert die Kirche das Hochfest des heiligen Benedikt,

Patron Europas und Vater des abendländischen Mönchtums

 

Aus der Regel des heiligen Benedikt:

„Wir wollen also eine Schule für den Dienst des Herrn einrichten.“ (Prolog 45)

Das ist zugleich auch eine Schule des Friedens und eine Schule der Liebe.

„Willst du wahres und unvergängliches Leben, bewahre deine Zunge vor dem Bösen und deine Lippen vor falscher Rede!

Meide das Böse und tue das Gute; suche den Frieden und jage ihm nach!

Wenn ihr das tut, blicken meine Augen auf euch, und meine Ohren hören auf eure Gebete; und noch bevor ihr zu mir ruft, sage ich euch: Seht ich bin da.“ (Prolog 17-18)

 

Der Friede beginnt im eigenen Herzen!

Jeder kann und soll den Frieden verwirklichen!

Jeder kann etwas beitragen zum Frieden in der Welt!

Bemühe dich mit allen Kräften das Gute zu verwirklichen!

Vertraue auf die väterliche Führung Gottes!

Versuche in deinem Leben Ordnung zu schaffen und die Prioritäten richtig zu setzen!

Die eigenen Ansprüche nicht über die Bedürfnisse der anderen setzen!

Du bist von Gott unendlich geliebt!